Dienstleistungen für Patent Experten

Patentanalyse der nächsten Generation für neue Erkenntnisse

Expertenwissen und modernste KI-Anwendungen

Menschliche Experten für geistiges Eigentum verbinden ein tiefes technologisches Hintergrundwissen mit patentrechtlichem Know-how, um als Finder und Entscheider zu fungieren und nicht nur als Rechercheur. Im Vergleich dazu ist eine moderne künstliche Intelligenz selten viel mehr als ein ungebildetes Kind mit enormer Rechenleistung und endlosem Datenspeicher. Der Schlüssel zu einer qualitativ hochwertigen Wissensextraktion liegt in der Kombination der beiden Ansätze.

EconSight hat eine Taxonomie von mehr als 500 Technologien erstellt, die von menschlichen Experten mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Patentrecherche zusammengetragen, geprüft und ausgewählt wurden. Die proprietären KI-Algorithmen von EconSight sind in ähnlicher Weise darauf ausgelegt, die über 130 Millionen Patentdokumente auf Textebene und in ihrem technologischen Umfeld zu lesen, zu verstehen und zu kategorisieren. Durch die Kombination dieser beiden Welten können wir die fehlenden Textfragmente oder lange gesuchte Dokumente finden, die der klassische menschliche Rechercheur möglicherweise übersehen hat. Riesige Patentlandschaften mit mehr als 100.000 Patentfamilien können strukturiert, geclustert und in inhaltlich getrennte Segmente kategorisiert werden, vollständig multilabel und rein textbasiert. Unsere 3D-Clusteranalyse berechnet Dynamik, Grösse und konzeptionellen Abstand zum Hauptfeldkonzept, um die vielversprechendsten Segmente in grossen Feldern zu finden und zu identifizieren: Vollständig erklärbare KI bis hin zum einzelnen Patent und dem wahrscheinlichsten Inhaber.

Expert Services

Wichtige Player vertrauen dem EconSight-Ansatz

Neue EconSight-Studie „Wasserstofftechnologien im Verkehr“ für die WIPO

In den nächsten zehn Jahren wird die Umstellung des Verkehrssektors auf einen „Netto-Null“-Pfad eine Kombination aus technologischer Innovation, staatlichen und unternehmerischen Entscheidungen und einem angepassten Kundenverhalten erfordern. Die Reduzierung der Treibhausgasemissionen des Verkehrssektors, der für fast 24 Prozent der direkten Kohlendioxidemissionen aus der Kraftstoffverbrennung verantwortlich ist, ist von entscheidender Bedeutung. Der EconSight-Bericht im Rahmen der WIPO-Patent Landscape liefert erste Erkenntnisse zur Patentaktivität zusammen mit ergänzenden Informationen aus Online-Nachrichten, Pressemitteilungen und Finanzberichten von Unternehmen im Bereich der Wasserstoff-Brennstoffzellen im Verkehrswesen.

Massgeschneiderte Angebote für IP-Experten

Patent positioning & dynamic landscape evaluation

Wir untersuchen die konzeptionelle Verteilung eines Technologiefelds und messen Grösse und Dynamik der verschiedenen thematischen Segmenten. Wir finden so die Konzepte mit hoher Dichte und Grösse, genau wie auch solche mit hoher Dynamik. Wir messen nicht nur die generelle Aktivität, sondern auch gezielt die Anwesenheit und Verteilung von Wettbewerbern oder die Anwesenheit von noch unbekannten, aber thematisch relevanten neuen Playern. Wir nutzen modernste vortrainierte KI-Modelle und wenden diese auf die Text-Elemente der Patente an um die konzeptionellen Cluster gut zu trennen. Dazu liegen uns 130 Mio globale Patente, mit aktuell gerechnetem Rechtstand in bereits vorberechneten, in Paragraphen-aufgeteilte Textabschnitten, in englisch oder maschinenübersetzt, bereits vor und wir benötigen kein Einladen von Patenten aus anderen Quellen. Die thematischen Inhalte werden durch eine genaue Analyse des konzeptionellen Cluster-Center-of-Gravity in verständlichen Wort-Darstellungen charakterisiert.

Draft & innovation evaluation and scoring, grant predictor

Wir untersuchen von Kunden erarbeitete Konzepte, Innovationen oder unveröffentlichte Patentanmeldungen nach mehreren Faktoren, wie Grant Predictor und Grant Probility, Uniqueness oder Citation-Score Prediction, und positionieren diese Drafts in eine vordefinierte Technologielandschaft, als ob diese bereits als Patent vorliegt. Dabei wird kein Textelement ausserhalb einer sichereren, lokalen Umgebung genutzt und es wird auch kein Text in eine externe Datenbank gesendet. Auf Kundenwunsch ist eine vollständig von der Aussenwelt abgeschlossene Variante erhältlich, die nach einer zum Patent angemeldeten Methode technologiefeld-spezifische Bewertungen eines Drafts oder Patentanmeldung liefert, um bereits frühzeitig entscheiden zu können, welche Erfindungen höheres Potential haben.

AI enhanced patent searches

Basierend auf Drafts oder Patentdokumenten bieten wir verschieden intensive Suchen in unserer global abgedeckten Patentdatenbank. In allen Suchen wird unsere trainierte AI auf Basis modernster Transformer-Technik vorliegenden Text auf die maximale Ähnlichkeit suchen und die Textstelle als Ergebnis produzieren. Die Intensitätsstufen richten sich dabei in erster Linie nach Ziel-Textstelle (Abstract oder Volltext) sowie Umfang der zu untersuchenden Patente (mit oder ohne Zeit- oder regionale Beschränkung). Unsere proprietären Algorithmen identifizieren in allen Fällen zuerst das relevante Technologiefeld und suchen dann mit hoher Präzision nach relevanten Texten. Dabei nutzen unsere Maschinen die Breite von Experten-definierten Technologien für maximale Relevanz der Ergebnisse. Optional können manuelle Vor-oder Nachanalysen ergänzt werden.

Nachbarschaftsanalyse, Infringer-Search, Risk-Analysis

Wir messen zu einem Zielunternehmen die thematische Entfernung vorliegender Patente in einer zeitlich rollierenden Betrachtung. Dabei wird in absoluten Abständen gemessen, welche Firmen sich thematisch und text-inhaltlich zur Zielfirma hin- oder wegbewegen. Die Analyse basiert rein auf dem Text der zugrundeliegenden Patente und ignoriert bibliographische oder Zitierungsabhängigkeiten. Die Zielfirma oder Zielentität wird als Gravitationszentrum vordefiniert und es wird massgeblich sichtbar, welche Firmen (wie auch Universitäten, geographische Regionen, Länder oder andere gruppierbare Entitäten) sich inhaltlich und über das Zeit auf ein Ziel zubewegen oder entfernen.

Hintergrund – was machen wir neu, anders und besser?